Öffnungszeiten:

Montag 6:30 - 22:30
Dienstag 8:00 - 22:00
Mittwoch 6:30 - 22:30
Donnerstag 8:00 - 22:00
Freitag 6:30 - 22:00
Samstag 9:00 - 20:00
Sonntag 9:00 - 20:00
040 - 47 20 75

0152 04510045 WhatsApp Robert-Koch-Str. 26 - 20249 Hamburg info@sporting-live.de
unsere facebookseite

Gesundheit aus der Natur

Du warst spazieren und oder trainieren…
…hast Dich entspannt und Sonne getankt…
Nun gilt es zu regenerieren und dich mit positiver Energie aufzuladen.
Hier findest Du Anregungen und Rezepte für noch mehr Gesundheit aus der Natur.
Viel Freude bei der Zubereitung und dem Verzehr.
Dein Sporting-live Team

Deine Immunbooster:

Grünkohl der „Muskelmacher“ 

Grünkohl ist sicherlich ein Star unter den Gemüsearten.
Es ist reich an Eisen, Calcium, Vitamin C und K.
Darüber hinaus dient er erstaunlicherweise als hochwertige Eiweißquelle.
Er gilt schon seit der Antike als heilsames Lebensmittel.

Grünkohlsalat mit Apfel und Feta

 

Zutaten:

  • 400 g geputzter Grünkohl (Beutel)
  • Salz, Pfeffer
  • 0,5 Orange
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 TL flüssiger Honig
  • 3 EL Olivenöl oder Leinöl
  • 1 Granatapfel
  • 150 g Äpfel
  • 150 g Feta
  • 1 EL schwarzer Sesam (oder 20 g Kürbiskerne)

 

 

Zubereitung:

  1. Grünkohlblätter jeweils von der großen Mittelrippe zupfen. Bei stärkeren Blätter gründlich waschen. Blätter in einem großen Topf mit ca. 2 l kochendem Salzwasser 2–3 Minuten blanchieren.
  2. Für das Dressing inzwischen Saft der Orange auspressen. Mit Essig und Honig verrühren. Öl unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Granatapfel halbieren und die Kerne über einer großen Salatschüssel mit einem Holzlöffel herausklopfen. Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden und Viertel in Würfel schneiden. Feta grob zerbröckeln.
  4. Grünkohl, Apfelwürfel, Granatapfelkerne, Feta, Sesam und Dressing in einer Salatschüssel vermengen.

Spinat der „Basenbrummer“

Spinat ist der beste natürliche Lieferant von Basen.
Sein hoher Gehalt an Magnesium stärkt Deine derzeit gespannten Nerven. Und das hohe Aufkommen von Vitamin E schützt Deine Zellen vor freien Radikalen.
Neuere Studien weisen darauf hin, dass Popeye recht hatte. Spinat fördert wohl tatsächlich den Muskelaufbau.

Spinat mit Mango und Honigsauce

 

Zutaten:

  • 500 g Spinat
  • halbe Mango
  • 2 TL Sesam
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Honig
  • etwas Gemüsebrühe
  • ca. 60 ml Wasser
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 TL Stärke
  • 1 EL Öl zum Braten
  • Salz und Pfeffer

 

 

Zubereitung:

  1. Für die Honigsauce Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. In einen Topf glasig anbraten und mit etwas Gemüsebrühe ablöschen. Wasser und Sojasauce hinzugeben und aufkochen.
  2. Etwas von der Flüssigkeit mit der Stärke vermischen. Hitze reduzieren und zuerst den Honig zur Sauce geben. Gut verrühren. Dann Flüssigkeit mit Stärke dazugeben und bei niedriger Hitze köcheln lassen. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer ablöschen.
  3. Spinat mit etwas Gemüsebrühe kochen. Mango in kleine Würfel schneiden. Hitze reduzieren und Mango zum Spinat geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und Sesamsamen darüber streuen.

Brokkoli das „Vitalwunder“

Brokkoli enthält jede Menge Vitamine wie beispielweise B, C, E und K. Hinzu kommen diverse Mineralstoffe und Spurenelemente, welche eine wichtige Rolle für Dein Immunsystem spielen. Auch mit seinen sekundären Pflanzenstoffen beamt Brokkoli sich in die Liga von sogenanntem „Superfood“.

Brokkoli-Lauch-Curry

 

Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 30 g Ingwer, frisch
  • 150 g Lauch
  • 400 g Brokkoli
  • 150 g Basmati-Reis
  • 1 El Kokosöl
  • 1 El Currypulver, (Schärfe nach Belieben)
  • 1 El Tomatenmark
  • 250 ml Gemüsefond
  • 1 Dose Kokosmilch, (400 g)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Zitronensaft
  • 2 Stiele Petersilie, glatt
  • 50 g Cashew-Kerne

 

Zubereitung:

  1. Zwiebel in Spalten schneiden. Knoblauch fein würfeln. Ingwer schälen und fein reiben. Lauch putzen und in 2 cm dicke Ringe schneiden. Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Reis nach Packungsanweisung garen.
  2. Kokosöl in einem Topf erhitzen und Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin goldbraun anbraten. Currypulver und Tomatenmark zugeben und unter Rühren 1 Minute mitrösten. Fond und Kokosmilch zugießen und aufkochen.
  3. Das Gemüse in den Topf geben und zugedeckt 5 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  4. Petersilienblätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Cashewkerne grob hacken. Beides über das Curry streuen und mit dem Reis servieren.

„Bärenstarke“ Beeren

Die sind reich an sekundären Pflanzenstoffen. Diese wirken entzündungshemmend und stärken das Immunsystem. Sie wirken antibiotisch und schützen vor Infektionen. Eine wahre Medizin der Natur.

Beeren-Smoothie-Bowl

 

Zutaten:

  • 250 g Beeren, gemischte, TK
  •  1 Banane
  •  200 ml Milch, z.B. Mandelmilch
  •  2 EL Haferflocken
  •  2 TL Ahornsirup, nach Belieben
  •  1 TL Chiasamen

Für das Topping

  •  2 EL Beeren
  •  1 EL Haferflocken
  •  1 TL Chiasamen
  •  1 TL Kokosraspel

Zubereitung:

  1. Für die Bowl alle Zutaten im Standmixer mixen, bis eine geschmeidige Konsistenz entsteht.
  2. Die Masse in eine Schüssel füllen.
  3. Das Topping nach Belieben mit frischen Beeren, Chiasamen usw. garnieren und sofort servieren.

„Grüne Giftjäger“

Grünen Säften wird die entgiftenste Wirkung aller Smoothies nachgesagt.
Sie sind die reinsten Vital- und Nährstoffbomben.
Dem Saft aus grünem Gemüse und Obst wird eine reinigende und verjüngende Wirkung zugeschrieben.
Hier findest Du Rezepte zum Selbermachen, auch ohne Entsafter.
Einfach alle Zutaten in den Mixer und los geht´s!

Happy Glow – Strahlend durch den Tag

 

Zutaten:

  • 2 geschälte Gurken
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 2 Grapefruits
  • ¼ Zuckermelone (Cantaloupe)
  • 1 Teelöffel Kokosnussöl
  • 2 Minzeblätter

Grüner Wachmacher – Scharfes Gemüse für den Kick

 

Zutaten:

  • 1 Kopf Römersalat
  • 2 Stangen Sellerie
  • 1 Handvoll Grünkohl oder Spinat
  • 1 Apfel
  • 1 Zitrone
  • 1 Eßlöffel Ingwerstückchen
  • 1 Bund Wasserkresse
  • Cayenne Pfeffer

Villa Kunterbunt – Der Bunte Erfrischer

 

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 1 geschälte Gurke
  • 1 Handvoll Spinat
  • 1 Handvoll Trauben
  • 2 Karotten
  • 1 Handvoll Heidelbeeren

Tropical Delight – Süße Früchtchen

 

Zutaten:

  • 1 Handvoll kleingeschnittener Grünkohl
  • 1 Handvoll Spinatblätter
  • 1 Apfel
  • 1 Tasse Mangostückchen / Ananas
  • 1/2 Tasse Kokosnusswasser

Saure Sause – Sauer macht lustig

 

Zutaten:

  • 1 Tasse Spinat
  • 2 geschälte Zitronen
  • 1 geschälte Limette
  • 1 Sellerie Stange
  • Eiswürfel

Popeye aus dem Glas – Energie pur

 

Zutaten:

  • 1 Tasse Baby Spinatblätter
  • 1/2 Tasse geschälte Ananas in Stücken
  • 1 geschälte Gurke
  • 1 reife Birne
  • 1 Zitrone oder Limette
  • 10 Minzeblätter
  • 1 Teelöffel Chiasamen
  • 1 Teelöffel Agavensaft

Ingwer der „asiatische Superheld“

 

Ingwer gilt seit mehr als 5.000 Jahren bei diversen Leiden als stärkendes und belebendes Heilmittel.
Seine mehr als 400 bekannten Inhaltsstoffe wirken unter anderem entzündungshemmend sowie antioxidativ und erweitern die Blutgefäße. Darüber hinaus schützt es vor Erkältungen, hemmt Hungergefühl und steigert den Stoffwechsel.

Ingwershot mit Zitrone

 

Zutaten:

  • 3 Zitronen
  • 100 g Ingwer (geschnitten 1 Tasse bzw 2 Handvoll)
  • ½ Tasse (100 ml) Agavendicksaft- oder Ahornsirup (optional)

 

Zubereitung:

  1. Die Zitronen auspressen und den Saft auffangen.
  2. Den Ingwer bei Bedarf dünn schälen und grob würfeln. Ingwer, Zitronensaft, Agavendicksaft oder Ahornsirup und 200 ml Wasser im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  3. Den Ingwer-Zitronen-Saft in eine Flasche abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. So hält sich der Ingwer-Mix einige Tage. Vor Gebrauch schütteln.

Ingwershot mit Apfel und Cayenne

 

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 2 Limetten (oder 1 große Zitrone)
  • 100 g Ingwer
  • 2 Tassen (400 ml) Wasser
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • zusätzliches Equipment: 1 feines Sieb

 

Zubereitung:

  1. Die Äpfel entkernen und grob würfeln.
    Die Limetten auspressen, den Saft auffangen.
  2. Den Ingwer bei Bedarf schälen und grob würfeln.
    Apfelstücke, Limettensaft, Ingwer und 2 Tassen Wasser im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein pürieren.
  3. Die pürierte Flüssigkeit durch ein feines Sieb abseihen und die festen Reste, die im Sieb zurückbleiben wegwerfen. (Ich kompostiere so etwas, Du kannst den Apfeltrester auch direkt in die Erde deiner Topfpflanzen einarbeiten. Das ist ein natürlicher Dünger.
  4. Die aufgefangene Flüssigkeit in eine Flasche oder ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. So hält sich der Ingwer-Mix einige Tage. Vor Gebrauch schütteln.

Ingwershot mit Kurkuma und Mandarine

 

Zutaten:

  • 8 kleine Mandarinen
  • 100 g Ingwer
  • 1 Tasse (200 ml) Wasser
  • ½ TL Kurkumapulver + 2-3 Tropfen Pflanzenöl

 

Zubereitung:

  1. Die Mandarinen auspressen, den Ingwer bei Bedarf schälen und grob würfeln.
  2. Mandarinensaft, Ingwerwürfel und 1 Tasse Wasser im Standmixer oder mit dem Pürierstab fein mixen und zum Schluss das Kurkumapulver und 1-2 Tropfen Öl einrühren.
  3. Die aufgefangene Flüssigkeit in eine Flasche oder ein Schraubglas abfüllen und im Kühlschrank aufbewahren. So hält sich der Ingwer-Mix einige Tage. Vor Gebrauch schütteln.
Probetraining